BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

Gemeinde Ummendorf

Ummendorf aus der Luft

 

Ummendorf hat vieles vom typischen Erscheinungsbild eines Dorfes in der Magdeburger Börde bewahrt. Drei -und Vierseithöfe aus dem 18. und 19. Jahrhundert mit eindrucksvollen Torbögen aus Sandsteinquadern prägen
den Ortskern um Kirche und Burg.

 

Eingang zum Burghof

 

Urkundlich erwähnt wird die Burg Ummendorf erst in der sog. Landfriedensurkunde des Erzbischofs Dietrich im Jahre 1363. Die Burg Ummendorf wurde 1919 durch die Gemeinde erworben und beherbergt heute unter anderem die Grundschule und das weit über die Bördegrenzen hinaus bekannte Börde-Museum, das Regionalmuseum für die Magdeburger Börde. Es gilt heute als überregional geschätzte museale Anlage, deren Exponate eindrucksvolle Einblicke in die Entwicklung der Börde und ihrer Menschen ihrer Kultur und ihrer Geschichte gewähren.

 

Auf dem Burghof

 

Die gesamte Burganlage wird somit durch öffentliche Einrichtungen genutzt. Imposant sind die in der Landtechnikausstellung zu bestaunenden Lokomobilen, die einst fruchtbaren Bördeacker durchfurchten. Im Bördemuseum erzählen Bördetrachten, Bauernstube und „schwarze Küche“ die volkskundliche Geschichte der Region, deren Vielfalt auch der Trachten- und Brauchtumsverein zu besonderen Anlässen mit historischen Modenschauen und anderen folkloristischen Darbietungen illustriert.

 

Historische Landtechnik

 

Eine weitere Attraktion ist der Kräutergarten mit fast 500 Pflanzenarten. Die Burg Ummendorf ist Schauplatz vieler Feste. Hier können Sie vom Frühjahr bis zum Herbst eine stattliche Reihe von Ausstellungen, kulinarischen Angeboten sowie rustikale Märkte, Konzerte und Vorträge erleben. Am bekanntesten ist das Oldtimertreffen im Mai.

 

Kräutergarten

 

Besonders sehenswert ist „Heinemanns Hof“ in der Dorfmitte, ein kleiner typischer Vierseithof mit großem Fachwerkhaus (1794). In mehreren Sanierungsabschnitten wurde er in seiner ursprünglichen Form als unverfälschter, originalgetreuer Bauerhof im Zustand der Jahrhundertwende erhalten. Heute hat sich „Heinemanns Hof“ durch den Ausbau zu einem kulturellen Kristallisationspunkt entwickelt und kann nicht nur der Öffentlichkeit als lebendiger Museumshof gezeigt werden, sondern ist Bildungsstätte für Schüler, Heimstatt einiger Vereine und ein geeigneter Ort für öffentliche und private Veranstaltungen verschiedenster Natur.

 

Heinemanns Hof

 

Seit 2008 ist die Jugendbauhütte mit dem Schlossladen in der Wormsdorfer Straße 3 in Ummendorf wochentags von 11.00 bis 15.00 Uhr (Mo.-Fr.) als Tourismusbüro geöffnet. Hier steht man den Touristen und Besuchern mit Rat und Tat zur Seite und gibt Auskünfte zur Gemeinde. Im Schlossladen werden Andenken wie Teller, Krüge, Gläser, Vasen usw. mit Ummendorfer Bildmotiven zum Verkauf angeboten. Gegenüber komplettiert eine privat geführte Herberge das idyllische Ensemble direkt am Aller-Radweg. Von hier aus können Sie landschaftliche Kleinode in der Umgebung ansteuern. Ein dorftypisches und historisches Gebäude des ehemaligen Feuerwehrgerätehauses wurde hier zu einer Fahrradausleih- und Reparaturwerkstatt um- und ausgebaut.

 

Jugendbauhütte

 

wappen_ummendorf.jpgDas Wappen der Gemeinde Ummendorf wurde auf der Grundlage des ältesten bekannten Wappens einer Familie derer von Ummendorf aus der 1. Hälfte des 13. Jahrhunderts entworfen. Es zeigt ein gespaltenes Schild auf deren linker Hälfte ein silberner Schwan auf blauem Grund mit rotem Schnabel und roten Schwimmfüßen zu sehen ist. Die rechte Seite des Schildes ist siebenmal geteilt von Silber über Blau. In den blauen Balken befindet sich je eine Reihe gestürzter Eisenhutpfahlfehs. Das Wappen wurde am 10. August 1995 vom Regierungspräsidium Magdeburg genehmigt. Die Gemeindefarben sind Weiß – Blau.

 

Informationen

Einwohner: 983 (Stand: Dez. 2021)
Fläche: ca. 16 km²
Ortsteil: Neu Ummendorf

 

Kontaktdaten

Gemeinde Ummendorf
Wormsdorfer Straße 3

39365 Ummendorf

Bürgermeister: Reinhard Falke
Tel. 039409-916-0 (VerbGem Obere Aller)

Bürgermeistersprechzeiten: dienstags von 13.00 bis 18.00 Uhr

Telefon: 039409-309 und 039409-9333352
E-Mail:

www.ummendorf-boerde.de

 

 

Kontakt

Wormsdorfer Str. 3
39365 Ummendorf

(039409) 9160 (über VerbGem Obere Aller)

(039409) 398 (über VerbGem Obere Aller)

Öffnungszeiten

Bürgermeistersprechzeiten: Di. 13:00 Uhr – 18:00 Uhr
Bankverbindung: Kreissparkasse Börde Oschersleben
IBAN: DE16810550003110000074 BIC: NOLADE21HDL