Schriftgröße: normale Schrift einschalten|große Schrift einschalten|sehr große Schrift einschalten
 
  

Gästebuch

23: E-Mail
12.02.2009, 12:05 Uhr
 
Bei meinem letzten Besuch in Sommerschenburg musste ich feststellen, dass das schöne schmiedeeiserne Eingangstor zum Schloß verschwunden ist. Ich habe es vor einigen Jahren noch sehr romantisch bei Neuschnee fotografiert. Werde es in 14 Tagen bei fotocommunity einstellen. Weiterhin fiel mir auf, dass das alte Sühnekreuz auch nicht mehr da ist. Ich fotografierte es Anfang der 90 ziger Jahre. Es war dann in der Volksstimme abgebildet. Wenn ich das Farbfoto von damals finde, werde ich es auch in der fotocommunity zur Erinnerung einstellen. Auf das Schloßgelände kommt man ja auch nicht mehr, um z.B. die alten Burgruinenreste zu fotografieren. Auch da habe ich eine alte Aufnahme.Was ist eigentlich aus dem Inventar nach 1945 geworden?
Gruß Heiko Günther
 
22: E-Mail
27.01.2009, 03:10 Uhr
 
Hallo, ich bin am surven, suche die schönste webseite, ich will aber jetzt nict gehen ohne einen witz zurück zu lassen
streiten sich ein chirurg, ein architekt und ein politiker, welches der älteste beruf der welt sei. chirurg: *gott hat adam eine rippe entnommen und damit eva erschaffen. dies war die erste operation. also ist chirurg der älteste beruf.* architekt: *bevor gott adam geschaffen hat, hat er aus dem chaos die welt erschaffen. also ist der älteste beruf der des architekten.* daraufhin ereifert sich der politiker: *Und wer, glaubt Ihr, hat das chaos geschaffen?"
gruß armin
web.schnaeppchen.wg.am
 
21: E-Mail
19.12.2008, 08:02 Uhr
 
die öffnungszeiten der vgem. sind nicht gerade bürgerfreundlich:

Dienstag 09.00 – 12.00 und 13.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag 09.00 – 12.00 und 13.00 – 15.00 Uhr

16 stunden pro woche für den bürger dazusein ist richtig mager.
gerade jetzt, wo auswärtige nach eilsleben MÜSSEN, um diverse dinge zu erledigen. man soll es nicht glauben, aber es gibt leute die gehen arbeiten.
 
20: Meyer
04.12.2008, 12:11 Uhr
 
Ich finde die neue Verkehrsinsel in Ummendorf - Richtung Eilsleben, kurz vorm Dorfende sehr gefährlich, zu dunkel, nicht beleuchtet, die Einknickung zu stark. War das wirklich so geplant?
 
19: Bürger
04.12.2008, 12:08 Uhr
 
Wird irgendwann mal etwas gegen solche Dinge wie zerborstene Scheiben, demolierte Bushaltestellen und zerstochene Autoreifen unternommen? Wie lange muss es so weitergehen?
 
18: E-Mail
07.06.2008, 21:19 Uhr
 
Ich finde es traurig , dass man keinerlei Hinweise in Wefensleben findet, die auf das bevorstehende Jubiläum hinweisen.
Desweiteren findet man auch keinerlei Veranstaltungshinweise, was, wann und wo was stattfindet!!! finde ich sehr schade!!!
und wenn man dann noch die Homepage von Wefensleben aufruft..kommt das blanke grausen!!!
Alles nur Werbung und Suchbegriffe und nichts von Wefensleben
 
17: E-Mail
27.05.2008, 17:29 Uhr
 
ich finde es schade, dass das freibad in sommerschenburg noch nicht geöffnet hat. es ist eines der besten badegewässer, die es überhaupt gibt.vielleicht sollte man den pächter auch mal unter die arme greifen, als nur pacht und auch noch eine rechtzeitige eröffnung zu verlangen. denn so viel geld lässt sich mit dem freibad sicherlich nicht verdienen, dass man rettungsschwimmer einen ganzen tag davon bezahlen kann + pacht + pflege + eigener lohn. ich bin froh, dass es überhaupt jemanden gibt, der den willen zeigt das freibad für alle zugänglich zu machen.

schimpfen kann jeder - besser machen nicht.

in diesem sinne
schönen sommer
 
16: Iceman
29.04.2008, 10:14 Uhr
 
Diese Seite ist ja ganz nett gemacht. Nur der Link auf die Homepage von Wefensleben scheint ziemliche Verarsche zu sein. Man landet auf irgendeiner nutzlosen Linkfarm mit einem Domaininhaber in Nevada (USA).
 
15: E-Mail
30.03.2008, 21:02 Uhr
 
Ich war Ummendorfer und habe den Bombenangriff auf Euer Dorf gesehen und vermisse leider in Eurer Geschichte den Zwischenfall.Es war immerhin ein starker Reihenwurf mit Angriffsmarkierung. Es wurde aber nur 1 Haus völlig zerstört.Das von Herrn Rockmann.Es wurde erzählt,daß Herr Rockmann beim Luftschutz war und gerade im Dorf Alarm geblasen hat. Er hat nicht nur sein Haus, sondern auch seine Frau, die im Hause war, verloren , erzählte man. Mit meiner Mutter habe ich das Dorf besichtigt. Sämtliche Gärten
und andere Flächen vom Bahnhof bis über die Dorfmitte waren mit Trichtern übersäht. Es war ein gezielter Angriff, denn es wurde ein Rauchsignal gesetzt. Bitte gebt mir Antwort über Email. ich brauche für meine Chronik das Datum des Abwurfs. Es ist unbekannt und meine Eltern sind beide Tot. Ich war damals 8 Jahre alt, doch das Ereignis hat so geschockt, daß ich es nicht vergessen konnte.
in Erwartung einer Mail Grüßt Euch
Egon Rose
 
14: a.m
12.03.2008, 07:17 Uhr
 
Hey Leute,sagt mal weiß einer von euch,ob dieses Jahr in Harbke ein Osterfeuer statt findet?Habe nämlich noch nix gehört...
 

Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
E-Mail:
Text*:
Datenschutz*:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.