Schriftgröße: normale Schrift einschalten|große Schrift einschalten|sehr große Schrift einschalten
 
  

NACHFAHREN DER SACHSENGÄNGER GESUCHT!

Ummendorf, den 19.11.2020

HEIMATSTIPENDIUM am Börde-Museum Burg Ummendorf

Die Keramik-Künstlerin Julia Himmelmann arbeitet im Rahmen des HEIMATSTIPENDIUMs der Kunststiftung Sachsen-Anhalt ein Jahr im Börde-Museum Burg Ummendorf. Sie ist fasziniert von der fruchtbaren Börderegion und ihrer Kulturgeschichte und möchte sich Land und Leuten mit künstlerischem Blick nähern. Besonders ist sie an der Geschichte der Sachsengänger interessiert, jenen Saisonarbeitern, die Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts aus dem Eichsfeld, später aus dem heutigen Polen in die Börde kamen und deren Zuzug einst für die Börde von enormer Wichtigkeit war. Einige von ihnen blieben und ließen sich nieder. Deren Nachfahren möchte die Künstlerin nun gezielt für Interviews suchen und ansprechen, um deren Bedeutung für die Börde bis in die heutige Zeit zu verfolgen und zu dokumentieren. Die Informationen, die auf diesem Weg zusammengetragen werden, sollen später in die neue Ausstellung im Börde-Museum einfließen.

 

Ist Ihre Familiengeschichte mit diesen Wanderarbeitern verknüpft?

 

Sind Sie ein Nachfahre oder besitzen Sie Dokumente oder Gegenstände aus dieser Zeit?

 

Dann würde sich die Stipendiatin freuen, wenn Sie bis 15. Januar 2021 Kontakt mit ihr über das Börde-Museum Burg Ummendorf aufnehmen:

 

Telefon: 039409 522 oder E-Mail:

 

52° 09’ 19” N – 11° 10’ 57” O

Börde-Museum Burg Ummendorf

Meyendorffstraße 4 – 39365 Ummendorf

www.boerde-museum-burg-ummendorf.de

 

Informationen zur Künstlerin: Julia Himmelmann wurde 1984 in Leverkusen geboren. Nach einer Ausbildung zur Keramikerin und einem Auslandsaufenthalt in Kanada studierte sie Bildende Kunst im Fachbereich Keramik an der Hochschule für Kunst und Design in Halle. 2018 wurde sie für den 11. Kunstpreis der Stadt Wesseling nominiert; 2019 erhielt sie den 8. Kunstpreis der Stadt Schwarzenberg, Art Figura. Sie lebt und arbeitet als Keramikkünstlerin in Halle.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: NACHFAHREN DER SACHSENGÄNGER GESUCHT!