Schriftgröße: normale Schrift einschalten|große Schrift einschalten|sehr große Schrift einschalten
 
  

Schäferstraße in Ummendorf ist wieder frei

Ummendorf, den 14.11.2017

In Ummendorf wurde die sanierte Schäferstraße wieder freigegeben. Eine halbe Million Euro wurde in die Sanierung gesteckt.

 

Rund ein halbes Jahr Bauzeit und rund eine halbe Million Euro Kosten, das ist die kurze Bilanz zur Freigabe der oberen Schäferstraße in Ummendorf, die grundlegend saniert wurde. Aber es handelt sich hier nicht schlechthin um eine neue Straße, denn einige Besonderheiten waren dabei zu beachten gewesen.

Eine entscheidende Rolle spielt dabei das zum Modellprojekt in Sachsen-Anhalt erklärte Konzept „Gesund älter werden“ zur Sicherung der Daseinsvorsorge im ländlichen Raum. Bürgermeister Reinhard Falke erklärt dazu: „Auf dessen Grundlage sollen in nächster Zeit ein Multiples Haus sowie ein innovatives, bedürfnisorientiertes Wohnprojekt mit zwölf Pflegeplätzen sowie eine Kurzzeitpflege entstehen.“ Die Sanierung der Verbindungsstraßen Schäferstraße und Hinter der Burg seien von wesentlicher Bedeutung für die Umsetzung des Konzeptes.

Verbesserte Infrastruktur im Ort

„Wegen der Nähe zur Burg wurde weitgehend auf die Optik mit historischem Charakter geachtet“, so der Bürgermeister weiter. „Das ganze Projekt dient der Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur und der Herstellung barrierefreier Zuwegung im Ortskern. Es hat die Funktion einer Verbindung zwischen kulturhistorischer Bausubstanz und den touristisch erschlossenen Bereichen wie Aller-Radweg, Fahrrad-Ausleihstation mit Pension und dem Städtepartnerschaftsweg Magdeburg-Braunschweig.“ Im Zuge der Sanierung wurden auch neue Straßenlampen installiert und Platz für Grünflächen gelassen. Verschiedene Baumaterialien wie Betonpflaster und Granit wurden eingesetzt.

Zur Freigabe hatte man sich etwas Besonderes einfallen lassen. Alle Kinder aus der Kita „Allerfrösche“ bekamen eine Schere und durchschnitten das weiß-rote Band. Zuvor hatte Reinhard Falke zu einer Lobrede angehoben für die am Bau beteiligten Firmen, die dazu beigetragen hätten, dass man „anders als bei der Elbphilharmonie oder dem Berliner Flughafen“ unter dem zu Verfügung stehenden Kostenrahmen geblieben war.

 

Foto: Kinder der Kita "Allerfrösche" durchschnitten das Absperrband und gaben damit die sanierte Schäferstraße in Ummendorf nach knapp einem halben Jahr Bauzeit wieder frei.

 

Text und Foto: Hartmut Beyer - Volksstimme